Go to Top

Im Interview: DOMUS Software AG

Guten Tag Herr Wenzlik, bitte stellen Sie sich und die DOMUS Software AG kurz vor. Wer sind sie und was machen sie?

Die DOMUS Software AG ist ein führender Softwareanbieter und Dienstleister für die Immobilienbranche. Ich bin in der DOMUS Software AG in leitender Funktion für den Bereich Marketing zuständig. Meine Haupttätigkeit erstreckt sich auf die Außen- und die Innendarstellung des Unternehmens. Ebenfalls beschäftige ich mich mit der Marktentwicklung, nehme Markt- und Zielgruppenanalysen vor, und präsentiere unsere Produkte und Dienstleistungen über verschiedene Medien.

Seit mehreren Jahrzehnten entwickeln Sie Software Lösungen als inhabergeführtes Unternehmen. Können Sie in einigen Sätzen die Geschichte der DOMUS Software AG umreißen?

Im Jahr 1974 hat Herr Alexander Baretzky das Unternehmen gegründet und hat die erste Hausverwaltungssoftware auf den Markt gebracht. Als Familienunternehmen legen wir großen Wert auf Beständigkeit, Service und zuverlässige Partnerschaft. Mit 60 Mitarbeitern betreuen wir über 4.000 Kunden mit unseren drei Kernprodukten DOMUS 1000, DOMUS 4000 und DOMUS OM.

Auf Ihrer Webseite www.domus-software.de habe ich gesehen, dass Sie Ihr Angebot für die Wohnungswirtschaft im Wesentlichen in DOMUS 1000, DOMUS 4000 und DOMUS OM gegliedert haben. Worin unterscheiden sich die einzelnen Pakete?

DOMUS 1000 ist ein leicht zu bedienendes kaufmännisches Programm für kleinere und mittlere Hausverwaltungen mit einer Einnahme-/Ausgabe-Buchhaltung. DOMUS 4000 ist für große Hausverwaltungen konzipiert, die im Zweifelsfall auch Bilanzieren müssen und bewältigt spielerisch 40.000 und mehr Einheiten. Die kaufmännischen Produkte unterschei

den sich auch noch in ihrem Betriebssystem: So ist DOMUS 1000 mit Access2007 lauffähig und DOMUS 4000 mit einem MS SQL-Server. DOMUS OM versteht sich als Ergänzung zu den kaufmännischen Produkten und wickelt die komplette Büroorganisation ab.

Herr Wenzlik, über mein Hausverwalter-Portal pflege ich den Kontakt zu sehr vielen Hausverwaltungen in Deutschland.  Darunter auch einige Existenzgründer. Mit welchen Kosten müssen Unternehmensgründer für ein Einsteigerpaket bei der DOMUS rechnen?

Das kommt wirklich darauf an, welche Anforderungen der Existenzgründer an sein Unternehmen stellt? Legt der Verwalter wert auf seine eigene Vermarktung? Ist nur buchen, mahnen, abrechnen interessant? Wie möchte er die Eigentümer informieren? Eventuell über ein Onlineportal? Wie wird das Büro organisiert? Welche Auswertungen werden in welchen Sprachen benötigt? Und zuletzt: Wie viele Einheiten sind bereits in der Verwaltung? Wir schneiden den Produktumfang durch eine kostenlose Beratung auf die Bedürfnisse des Verwalters zu und begleiten ihn kompetent bis hin zu seiner funktionierenden Verwaltung. Unser Starterparket beginnt bei ca. 500,00 €.

Was kostet im Gegenzug ein „Rund-Um-Sorglos-Paket“ bei der DOMUS für Immobilienverwaltungen mit mehreren tausend Verwaltungseinheiten?

Auch hier kann ich keinen konkreten Preis nennen. Das kommt ganz auf die Bedürfnisse des Verwalters an. Das Rund-Um-Sorglos-Paket ist für jeden Verwalter anders definiert.

Immer öfter sieht man auf Webseiten von Hausverwaltungen die Möglichkeit, sich als Eigentümer online einzuloggen und alle relevanten Dokumente einzusehen. Ist eine solche Lösung auch über Ihre Software möglich?

Selbstverständlich. Seit vielen Jahren arbeiten unsere Kunden bereits erfolgreich mit dem Modul eDOMUS.

Klasse finde ich Ihre Iphone und Ipad App. Wie ist bisher die Resonanz der Hausverwaltungen auf die Applikation.

Sehr gut. Das App spricht für unsere Zielrichtung. Es geht darum dem Verwalter durch leichte Applikationen den Arbeitsalltag zu erleichtern. Eine große Rolle spielt dabei das Thema „mobiler Arbeitsplatz“ und „Web-Applikationen“. Mit dem App haben wir einen neuen Trend gesetzt und unsere Kunden profitieren davon.

Ich hatte vor einiger Zeit Gelegenheit, mich ein wenig in „Flowfact“ einzuarbeiten. Ich musste feststellen, dass es trotz Schulungen eine Mammutaufgabe ist, eine umfassende Software halbwegs zu beherrschen. Sie bieten auch Software Schulungen an. In wie weit werden Schulungen von Ihren Kunden in Anspruch genommen? Was kostet eine Schulung und wie hoch ist der Bedarf an „Nachschulungen“?

Eine Schulung kostet in unserem Haus 920,00 € zzgl. MwSt./Tag. Je nach Umfang empfehlen wir 1-3 Tage Schulung bei maximal 5 Personen. Nachschulungen sind im Regelfall nicht notwendig. Sollte der Kunden später noch Fragen zu einzelnen Modulen haben, bieten wir Webinare an. Diese behandeln immer eine Funktion, dauern ca. 1 bis 2 Stunden und kosten 119,00 € zzgl. MwSt. Der Kunde kann von seinem PC die Schulung verfolgen und auch Fragen stellen. Der Lerneffekt ist hoch und diese Schulungsmethode wird gerne von unseren Kunden genutzt.

Sie haben mir bereits verraten, dass Sie in Kürze einen Relaunch Ihrer Webseite planen. Können Sie an dieser Stelle schon über die wichtigsten Änderungen berichten?

Wir möchten auch beim Thema Web 2.0 als Vorreiter fungieren und uns immer den neuen Standards anpassen. Vor allem in diesem Segment ist der Wandel kaum noch aufzuhalten. Unsere neue Webseite soll unsere Kunden und Interessenten noch besser und schneller informieren, der Service wird durch den neuen Kundenbereich erhöht und kann noch gezielter auf einzelne Kunden erweitert werden. Nicht zu vergessen soll unsere Webseite unsere Alleinstellungsmerkmale aufzeigen und uns als Unternehmen präsentieren: Ein Unternehmen mit Fach-Know-How, Innovation, Service und Freude an der Arbeit.

Herr Wenzlik, danke für die vielen Informationen und das interessante Interview.

Kontakt:

DOMUS Software AG
Software für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Otto-Hahn-Straße 4
85521 Ottobrunn
Web: http://www.domus-software.de/
Ansprechpartner: Christian Wenzlik
Tel.: 089 66086-0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.