Immobilienmakler Voraussetzungen

Der Beruf des Immobilienmaklers ist ein abwechslungsreicher Beruf, bei dem der Immobilienmakler in der Regel im Auftrag des Eigentümers einer Immobilie dessen Interessen vertritt, wenn es um den Verkauf oder auch die Vermietung des Objektes geht.

Der Beruf des Immobilienmaklers ist kein traditioneller Ausbildungsberuf, vielmehr kann praktisch jeder, der die gesetzlichen Voraussetzungen zum Immobilienmakler erfüllt, beim zuständigen Gewerbeamt das entsprechende Gewerbe anmelden.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um als Immobilienmakler tätig zu werden?

Um in Deutschland als Immobilienmakler tätig werden zu dürfen, gibt es nur wenige Voraussetzungen, welche erfüllt sein müssen. Neben der Genehmigung gemäß § 34c der Gewerbeordnung (GeWo) sind zwingend erforderlich:

  • Keine Eintragungen im polizeilichen Führungszeugnis,
  • Kein Vorliegen einer eidesstattlichen Versicherung,
  • Kein Vorliegen einer Insolvenz oder negative Einträge in der SCHUFA
  • Kein Vorliegen von Steuerschulden.

Werden alle Voraussetzungen erfüllt, kann bei der zuständigen Kreisverwaltung die Erlaubnis beantragt werden, als Immobilienmakler tätig zu werden.

Auch wenn das Vorliegen von fachlichen Qualifikationen oder eine abgeschlossene Berufsausbildung keine Voraussetzung zum Immobilienmakler-Beruf ist, so ist es dennoch sehr empfehlenswert durch eine Fortbildung, beispielsweise durch ein Fernstudium, an einer Abendschule oder direkt bei der Industrie- und Handelskammer sich die wichtigen Kenntnisse anzueignen.

Optimalerweise können Immobilienmakler eine abgeschlossene Berufsausbildung als Immobilienkaufmann oder eine andere kaufmännische Ausbildung vorweisen.

Zusätzlich zu den rechtlichen Voraussetzungen zum Immobilienmakler und den fachlichen Kenntnissen sollte ein Immobilienmakler eine hohe Kommunikationsfähigkeit besitzen und auch über ein gewisses Maß an Verhandlungsgeschick und Menschenkenntnis verfügen, um sich schnell auf den Kunden und seine individuellen Bedürfnisse einstellen zu können. Auch die regelmäßige Teilnahme an Lehrgängen und Seminaren gehören zu den Voraussetzungen, die ein Immobilienmakler mitbringen sollte.

Welche Tätigkeitsgebiete stehen dem Immobilienmakler zur Auswahl?

Das Berufsbild des Immobilienmaklers ist vielseitig und hängt stark von der Qualifikation, den fachlichen Kenntnissen und der Einsatzbereitschaft ab. So sind Immobilienmakler oftmals selbstständig innerhalb der Immobilienbranche tätig.

Ein weiterer Einsatzbereich für Immobilienmakler findet sich bei Immobilienunternehmen wie beispielsweise einer Haus- und Grundstücksverwaltung (zum Beispiel in der Wohnungsvermietung). Für Immobilienmakler, die den Weg in die Selbstständigkeit nicht wünschen, stehen je nach erfüllten Voraussetzungen zum Immobilienmakler, auch Möglichkeiten zur Verfügung bei Banken oder Bausparkassen eine Anstellung zu finden.



Artikel bewerten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5 Bewertungen mit 5,00 von 5 Sternen.
Loading...Loading...
Was gelernt? Empfehlen Sie uns weiter:

Hier Anwalt zu Ihrem Problem befragen